Nightlife in Toronto

Nun lebe ich schon seit 2 Monaten hier in Toronto und man darf behaupten, sich recht gut in der Stadt auszukennen. Es gibt natürlich immer wieder etwas neues zu entdecken und ich glaube es benötigt einige Zeit all die tollen und schönen Sachen zu erkunden.
Doch nun ist eine Woche rum und ich habe wieder soooo viel erlebt, dass man an einem Sonntag Abend wie heute sehr lange überlegen muss, was denn eigentlich alles passiert ist besonders zu Beginn der Woche. Aber ich möchte mal versuchen alles in diesen Blogeintrag zu bekommen und nichts zu vergessen.

Zu Beginn habe ich mal wieder ein neues Restaurant in meiner Nachbarschaft erkundet und ich war sehr beeindruckt. Es war ein typisches Barbecue und sehr lecker. Auch dabei war wieder ein Kinobesuch mit den Mädels und einem interessanten Film, sowie ein Absacker.
Da nun auch die Weihnachtszeit mit schnellen Schritten entgegenrückt, bedeutet es das auch ein Besuch des Weihnachtsmarktes dazugehört. Passender weise war dies ein German Meetup und so haben sich ein Haufen Deutscher bei diesem Treffen eingefunden. Mit sehr süßem und einem etwas teurerem Glühwein ( würde man in Deutschland 2 für diesen Preis bekommen)wurde Stollen probiert und Weihnachtslieder gesungen. Weil das nicht genug ist, sind wir noch weiter in das nächste Pub gezogen, da ab 21 Uhr der Ausschank von Alkohol auf dem Weihnachtsmarkt verboten ist.
Ein langer aber toller Tag endete und ich durfte mich auf einen verkürzten Arbeitstag freuen, da an diesem Freitag unserer Weihnachtsfeier anstand. Nachdem alle 15 Uhr das Büro verlassen hatten, hieß es ab 19 Uhr in einem Restaurant in Downtown "Christmas Party"
Mit Spielen, gutem Essen und einer offenen Bar sowie einer Runde Billard ging die Party los. Alles in Allem eine tolle Feier.

Und das sollte keinesfalls die letzte Feier gewesen sein, die für diese Woche anstatt. Mit einem gechillten Samstag Vormittag/Mittag ging es danach in die City zum Weihnachtsgeschenke shoppen.
Da Spontanität und Lockerheit hier groß geschrieben werden, hieß es einfach mal Paul Kalkbrenner spielt in der Stadt, lasst uns doch dahin gehen. Nach kurzer Absprache hieß es wir brauchen nur noch Tickets. Mit dem Plan sie nicht online zu kaufen, sondern vor Ort einmal hin zuschauen, waren wir eine Stunde später auf der Gästeliste von Paul Kalkbrenner und konnten uns in gemütlicher Runde auf den Abend freuen, während andere für ein Ticket 30 Dollar bezahlen müssen.

Das Konzert war super und die Stimmung klasse, alles in allem ein toller Samstag Abend, welcher mit einem Besuch in einem Imbiss endete, wo jeder Poutine ( eine ganz typische Speise aus Kanada, was nichts anderes als Pommes mit Bratensoße und Käse darüber ist) aß.

Die Woche endete mit einem Trip am späteren Nachmittag zu den Islands von Toronto. Bei eisigen Minusgraden ging es mit der Fähre zu den Inseln der Stadt. Ein traumhafter Blick ereilte uns schon bei der Überfahrt. Kaum angekommen wurden die schönsten Fotos gemacht um den Moment mit Blick auf die Skyline von Toronto fetzt zuhalten.

So ging eine weitere Woche hier in Toronto vorbei....

9.12.13 05:32

Letzte Einträge: Different Cultures, Between Canada and Germany, Christmas Time comes soon..., New York.. The Best Time in Big Apple, Happy Holidays

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen