Christmas Time comes soon...

Mit einer ganz schönen Verspätung, was der echt vollen Woche und dem super tollem Wochenende zu verdanken ist, melde ich mich mal wieder.
Es geht mit großen Schritten auf Weihnachten zu und überall verfallen die Leute in Panik noch schnell Geschenke zu besorgen. Natürlich muss man sich mit in diese Massen quetschen um das Flair auch einmal zu genießen.

Die letzte Woche ist wie im Flug vergangen und ich es fällt mir schon echt schwer mich an jede Kleinigkeit zu erinnern, da einfach SOOO viel hier los ist und man eigentlich von einem Event zum nächsten springt.

Aber ich möchte mal von vorn anfangen und versuchen die Woche Revue passieren zu lassen. Da es ist die letzte Woche vom Toronto Christmas Market war, mussten wir dies natürlich noch einmal voll ausnutzen und so habe ich mich verschiedenen deutschen Freunden auf dem Weihnachtsmarkt getroffen um noch ein letztes mal Glühwein zu trinken. ( da man den hier nicht so ohne weiteres kaufen kann)
Nach einem völlig erfrorenem Rundgang über den Markt mit Katja ( denn hier sind es derzeit - 10 Grad im Durchschnitt) ging es noch in eines der vielen Cafés. Aber mal kein Starbucks denn es gibt ja noch einige weitere Kaffee Ketten die es zu entdecken gilt.

Nach dem ich nun mehr als drei Monate in Kanada lebe, ließ es sich nicht vermeiden auch die Erfahrung mit einem Frisör zu machen. Nach einer etwas längeren Suche mit Florine ( die auch der Meinung war wir müssen mal einen aufsuchen) ging es Downtown zu dem Angesagten Frisör den alle empfohlen haben.
Da es schon 20 Uhr war und der Laden um 21 Uhr schließt musste alles recht schnell gehen. Natürlich war der Laden nicht zu vergleichen mit deutschen Frisörsalons. Massen an Menschen und alle sind wild umher gerannt. Doch das war uns egal Hauptsache jemand schneidet uns die Haare...
Selbst in Englisch konnte man sich gut verständigen was man sich denn eigentlich vorstellt, zumindest den größten Teil der Rest war "surprise"...
Doch recht zufrieden konnten wir den Salon 40 min später wieder verlassen. Mit einem Kaffee bei Starbucks war auch dieser Abend dann vorbei.
Doch wir wollten ja noch den Weihnachtsmarkt großzügig nutzen also ging es ein weiteres mal dort hin, doch diesmal konnten wir den Beermarket nutzen, der allerlei leckere warme alkoholisierte Getränke zum freien Probieren bereit hielt. Somit war auch dieser Abend ein voller Erfolg und man konnte gemütlich beim Lager seinen Glühwein genießen, nicht ohne die Lockerheit und Spontanität der Kanadier erneut festzustellen...
So nahm auch dieser Abend einen anderen Verlauf als geplant.

Aber für die Woche stand ja noch etwas ganz besonderes an, zum einen war es die letzte Woche für 2 sehr gute Freunde, die bald wieder nachhause fliegen, bzw. mittlerweile schon geflogen sind. Zum anderen hieß es noch ein letztes Wochenende zu verbringen und das nicht irgendwo sondern in New York.

Mit gebackten Tüten ging es also Freitag abend Richtung Annas Wohnung um dort die letzten Besprechungen für unseren Shoppingtrip zu machen. Mit Plänen was man denn alles sehen will und wie wir das alles in drei Tagen schaffen will, verging auch der Freitag wie im Flug. Noch schnell das Taxi bestellen damit frühs um 6 Uhr nichts schief geht und schon hieß es bald "Big Apple"...New York is calling...

Doch das wird ein eigener Blogeintrag denn wir haben einfach zu viel erlebt um das hier noch mit rein zu zwängen....


20.12.13 00:51

Letzte Einträge: Different Cultures, Between Canada and Germany, Nightlife in Toronto, New York.. The Best Time in Big Apple, Happy Holidays

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen